Heute endlich mal ein Hostel


…gestern im Zelt, morgen obdachlos…

Die Gegend um die Soča ist sowas von beliebt, hier ist alles sowas von ausgebucht, das ist echt extrem. Bis jetzt hatte ich Glück, mal sehen, was morgen ist.

So sah es gestern aus. Ich fragte mich die ganze Zeit, muss das so?
Schon besser…

Ganz oben auf dem Berg hätte es wohl phantastische Ausblicke gegeben… Ich konnte aber nicht besonders viel entdecken, weil neblig. Auf die Sonne zu warten hatte ich aber keine Lust. Irgendwie zog es mich mehr, mich weiter zu bewegen und die Energie da oben war auch eher lasch, also ging es flott weiter. Und ich fand den Nebel schon wieder so toll und den Wald.

…schon wieder Zauberwald!

Gut dass ich da noch nicht wusste, dass ich knapp einen der letzten Zeltplätze erwischen würde. So wars viel entspannter. Abends gab’s traditionellen Eintopf.

Die Nacht im Zelt war besser als letztes Mal. Müde bin ich trotzdem. Daher gehe ich jetzt schlafen und hoffe, niemand von uns sechsen schnarcht heute Nacht. 🤤

Schnell noch paar Fotos von heute…

Müüüüdeee…

Gute Nacht Ihr Lieben, drückt mir die Daumen für eine gute Unterkunft morgen…


Eine Antwort zu “Heute endlich mal ein Hostel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.